Sie sind hier:

Projekte der Traumahilfe

Südafrika: Ein Funke Hoffnung

Sie kommen aus Angola, dem Kongo, Simbabwe – in der Innenstadt von Johannesburg suchen Kriegs- und Wirtschaftsflüchtlinge aus vielen afrikanischen Ländern Schutz und eine Chance auf eine Zukunft. Die Familien leben in extremer Armut. mehr

El Salvador: Vermissten ein Gesicht geben

In El Salvador verschwinden jährlich etwa 1.400 Menschen, vor allem Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. Die Täter sind kriminelle Gruppen, aber auch staatliche Organe wie Polizei und Militär. 

mehr

Irak: Trauma-Hilfe für Flüchtlingskinder

Gerade Kinder, die auf Grund ihrer Fluchterfahrung schwere psychische und körperliche Traumata erlitten haben, fühlen sich ausgegrenzt. Eine psychologische Behandlung und gelungene Integration in die Welt der anderen Kinder sind die Grundvoraussetzung für einen regulären Schulbesuch. mehr


Guatemala: Selbstbewusstsein und Identität wiedererlangen

Erst 1996 ging der 36-jährige brutale Bürgerkrieg in Guatemala zu Ende. Ihm fielen mindestens 150.000 Menschen, meist Ureinwohner, zum Opfer – viele Menschen verschwanden spurlos. mehr


Prävention in Indonesien

Wenn der Vulkan raucht, kommt die traumatische Erinnerung zurück

Am Vulkan Mount Merapi auf Java hat sich für die Kinder, die nach dem letzten Ausbruch immer noch in der Evakuierung leben, viel geändert. mehr