Sie sind hier:

Ihre Steuervorteile

Ihr Engagement in der Gemeinschaftsstiftung wird steuerlich  mehrfach begünstigt: Sie können höhere Beträge von der Einkommenssteuer absetzen und gleichzeitig vermeiden, dass Erbschafts- oder Schenkungssteuer Ihr Vermögen schmälern.

Schenkungen an die Gemeinschaftsstiftung terre des hommes und auch die Bildung eines Namensfonds unter dem Dach der Stiftung sind pro Person bis zu einem Höchstbetrag von einer Million Euro  steuerlich absetzbar.

Der Steuervorteil kann über zehn Jahre verteilt werden. Ihre Schenkung oder Ihr Erbe an die gemeinnützige Stiftung unterliegen nicht der Erbschafts- oder Schenkungssteuer, sodass ihr Vermögen erhalten bleibt.

Sie haben auch die Möglichkeit, steuerbegünstigt in die Stiftung zu spenden. Hierbei ist es möglich bis zu 20 Prozent Ihrer steuerlichen Gesamteinkünfte abzusetzen. Ihre Spende wird nicht dem Stiftungskapital zugeführt, sondern fließt direkt und zeitnah in die Projektarbeit.

Erbschaftsteuerfreiheit

Gemeinnützig anerkannte Organisationen wie die Gemeinschaftsstiftung terre des hommes, sind von der Erbschaftsteuer befreit. Ein Erbe oder Vermächtnis an die Gemeinschaftsstiftung terre des hommes  geht daher ohne Erbschaftsteuerabzug in die Stiftung über. Mit den Erträgen daraus unterstützen Erblasser über ihr Ableben hinaus die terre des hommes-Projektarbeit.